„Rund-ums-Buch-in-Strobl“-Kurzbericht und Thriller-Gewinnspiel

Strobl 2017 - blauer WolfgangseeIn Strobl am Wolfgangsee finden Jahr für Jahr rund um den Welttag des Buches (23.4.) die BuchhändlerInnen-Fortbildungstage „Rund ums Buch“ statt. Schon lange vor meinem Job in der Seeseiten Buchhandlung habe ich davon geträumt, einmal in Strobl dabei zu sein. Heuer hatte ich das große Glück, durch ein Stipendium teilnehmen zu können. Was soll ich sagen? – Ich will wieder hin! Es war so genial!

Strobl 2017 - Promenade

Jeden Tag schlenderten wir von der Mensa des Bifeb in Strobl an der Promenade am Wolfgangsee entlang zum Seehaus-Seminarraum.

 

Schon allein die Ortschaft ist zum Niederknien schön. Und dann das Programm, ein paar Tage von früh bis spät kein anderes Thema als Bücher, Bücher,  und nochmals Bücher. Mit lauter Büchernärrinnen und Büchernarren wie mir: Verleger, VerlagsvertreterInnen, Buchhändlerinnen, AutorInnen …

Strobl 2017 - Seminartisch

Mein „Arbeitsplatz“ in Strobl

Auf der Webseite des Hauptverbandes des österreichischen Buchhandels gibt es einen schönen Bericht zu „Rund ums Buch in Strobl 2017“ dazu – samt einer kurzen, enthusiastischen Wortspende von meiner Seite: http://www.buecher.at/buch-buecher-rund-ums-buch-ein-rueckblick-auf-strobl-2017/

Strobl 2017 - Heib, Lektor

Autorin Marina Heib im Gespräch mit Heyne-Encore/Hardcore-Lektor Oskar Rauch.

 

 

Eines der vielen Highlights in Strobl war die Lesung der Autorin Marina Heib. Deren Thriller „Drei Meter unter Null“ ist im Heyne Encore Verlag erschienen. Hier gibt es Infos zum Buch und eine Leseprobe: https://www.randomhouse.de/Buch/Drei-Meter-unter-Null/Marina-Heib/Heyne-Encore/e514050.rhd

Strobl 2017 - Heib-Lesung

Thriller-Autorin Marina Heib bei der Lesung aus „Drei Meter unter Null“.

 

Drei Meter unter Null von Marina HeibBuch-Gewinnspiel
Ich habe nicht nur für mich ein Buch signieren lassen, sondern auch ein signiertes Exemplar für ein Gewinnspiel ergattert. Für die Teilnahme an diesem Gewinnspiel genügt es, mir entweder ein Mail zu schreiben oder einen Kommentar auf der Donaustädterin-Facebook-Seite zu hinterlassen.

Das Buchcover greift sich samtig an, der Text auf der Rückseite klingt aber alles andere als samtig: „Ich will nicht mehr normal sein. Ich habe es viel zu lange versucht. Jetzt schlage ich zurück. Ich werde ihnen wehtun. Sie müssen bestraft werden. Für das, was sie getan haben. Für all das, was ich nicht mehr empfinden kann. Für das Leben, das sie mir gestohlen haben. Dafür werde ich ihnen das ihre nehmen. Ich suche. Ich finde. Ich töte“.

Gänsehautgarantie und dennoch Lesevergnügen auf höchstem Niveau! Ich wünschte, ich wäre noch in Strobl und könnte „Drei Meter unter Null“ hier fertiglesen:

Strobl 2017 - Seerosenplatz

Seerosenplatz zum Verweilen

 

Strobl 2017 - Abendstimmung am Wolfgangsee

Abendstimmung mit rosa Wolken in Strobl am Wolfgangsee

3 Gedanken zu “„Rund-ums-Buch-in-Strobl“-Kurzbericht und Thriller-Gewinnspiel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s