Neue Bücher von Donaustädter Autorinnen

Malika, Tod an der Wien

Barbara Deißenberger aus Essling hat ihren Debütroman „Malika“ im Hollitzer Verlag veröffentlicht. Und mit „Tod an der Wien“ legt Beate Maly nach etlichen historischen Romanen nun bereits ihren zweiten historischen Krimi im Emons Verlag vor. Diese beiden neuen Bücher aus der Donaustadt werde ich hier kurz vorstellen – jeweils mit Inhaltsangabe des Verlages, ein paar zusätzlichen Infos und Links zu Leseproben.

 

Cover_Deissenberger_MalikaBarbara Deißenberger
Malika

Hollitzer Verlag: „Am Beginn steht Malikas Wiederbegegnung mit Margarethe, ihrer Freundin aus Kindheitstagen. Friedrich, ein voyeuristisch veranlagter Schriftsteller, beobachtet das Wiedersehen und verliebt sich in die androgyne Margarethe. Das wiederum ist der undurchsichtigen Stewardess Tsira ein Dorn im Auge und sie tut alles, um diese Beziehung zu zerstören.

Sinnliche Anziehung und neurotische Spleens, Kindheitsfantasien und Traumata, wechselnde Identitätsentwürfe und die ewige Suche nach Liebe werden in Malika auf poetische und manchmal tragische Weise miteinander verwoben.“

Barbara Deißenberger
Malika
Hollitzer Verlag
360 Seiten, € 21,90
ISBN 978-3-99012-426-0

 

i4_0221-9_Maly_Tod an der Wien.inddBeate Maly
Tod an der Wien

Emons Verlag: „Wien 1922: Mitten in der Ballsaison verunglückt Operettendiva Hermine Egger im Theater an der Wien tödlich. Die pensionierte Lehrerin Ernestine Kirsch glaubt nicht daran, dass die von ihr bewunderte Sängerin einem tragischen Unfall zum Opfer gefallen ist: Sie vermutet einen Mord. Gemeinsam mit ihrem Freund Anton Böck ermittelt sie zwischen Kaffeehäusern und Operette – und begibt sich damit in tödliche Gefahr …“

Beate Maly
Tod an der Wien
Emons Verlag
272 Seiten, Euro 12,30
ISBN 978-3-7408-0221-9

Damit bleibt nur zu sagen: Viel Lesespaß!

Eines noch: Wir haben die Bücher natürlich in der Seeseiten Buchhandlung lagernd. Für den Fall, dass aber grad jemand das letzte Exemplar gekauft hat: Vorbestellen ist jederzeit möglich: im Onlineshop, per Mail, telefonisch unter 01  253 15 20, oder vorbeikommen (dann gibt es wie immer auch gerne einen Kaffee dazu). Geöffnet ist von Montag bis Freitag von 10-19 Uhr und am Samstag von 10-17 Uhr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s